Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak

Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak

Heute gibt es wieder ein Rezept, da mir das Wetter leider einen Strich durch die Rechnung gemacht hat und ich mein geplantes Outfit gestern nicht shooten konnte. Gar nicht so einfach diese Jahreszeit..unter der Woche ist es immer schon zu dunkel um Bilder zu machen wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, und gestern gab es den ganzen Tag Schneeregen. Naja was solls, so hab ich gestern eben spontan unser Mittagessen für euch fotografiert! ;] Ich hoffe es gefällt euch, es war auf jeden Fall mega lecker! ♥ Und obwohl man es gar nicht vermuten würde, ist das Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak auch unglaublich einfach und super schnell zubereitet.

Zutaten (2 große Portionen bzw. 4 kleine Portionen):

  • ca. 300 g Karreesteak
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Zwiebel
  • 250 ml Schlagobers
  • 300 g Rosenkohl
  • 1/2 Scheibe Weißbrot
  • 40 g geriebener Käse

Herzmelodie Rezept Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak

Zubereitung:

Das Karreesteak beidseitig kurz in Öl anbraten. Ich hab es insgesamt 5 Minuten angebraten, also jede Seite 2,5 Minuten! Danach aus der Pfanne nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel putzen, grob würfeln und den Knoblauch klein hacken, beides zusammen im heißen Bratfett andünsten.

Herzmelodie Rezept Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak

Herzmelodie Rezept Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak

Den Schlagobers und den Rosenkohl zugeben und kurz aufkochen lassen. Zugedeckt ca. 10 Minuten bei nicht ganz so großer Hitze garen.

Herzmelodie Rezept Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak

Herzmelodie Rezept Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak

Herzmelodie Rezept Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak

Wenn man keinen passenden Deckel für die Pfanne hat, muss man sich nur zu helfen wissen und einfach ein Brett zweckentfremden! :’D

Nach 10 Minuten den Rosenkohl samt Soße und Karreesteaks in eine Auflaufform geben. Das Brot darüber zerbröseln und mit Käse bestreuen.

Herzmelodie Rezept Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak

Herzmelodie Rezept Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak

Dann kommt das Ganze ab in den Backofen für weitere 10 Minuten ca. Und schon ist das leckere Gericht fertig! Na was meint ihr, sieht doch richtig köstlich aus oder? Ich liebe ja alles was mit Käse überbacken wurde! ♥ ;] Wenn euch das Rezept gefallen hat, wünsche ich euch viel Spaß beim nachmachen – lasst es euch schmecken! :*

Herzmelodie Rezept Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak

Herzmelodie Rezept Gratin mit Rosenkohl & Karreesteak

Folge:

21 Kommentare

  1. 13. November 2016 / 14:53

    Es gibt Essen mit Rosenkohl als einer der Hauptbestandteile? Ich bin sofort da! So viele Menschen mögen dieses Gemüse nicht, aber ich liebe es so sehr und könnte es täglich essen. Die Sahne würde ich dann einfach durch Soja-Rahm ersetzen, das hat für mich fast genau den gleichen Geschmack und es ist wesentlich “leichter” – aber das ist, wie alles, Geschmackssache. Vielleicht würde ich noch ein paar Maroni hinzugeben, die Kombi aus Rosenkohl mit Maroni liiebe ich nämlich. Danke für die Inspiration, liebe Bianca!

    Allerliebst
    Melina
    http://www.meliabeli.de

    • herzmelodie
      Autor
      13. November 2016 / 15:20

      Ja da hast du recht, ich mag den Geschmack auch super gerne! 🙂 Ernährst du dich vegan oder vegetarisch Melina?
      Oh das klingt nach einer wirklich interessanten Kombination! Darauf wäre ich nie gekommen, Rosenkohl zusammen mit Maroni zu essen, sollte ich unbedingt mal ausprobieren! 😉
      Nichts zu danken liebes, ich danke eher dir für den Tipp mit den Maroni 😉
      Hab ein schönes Restwochenende!
      Liebste Grüße

  2. 13. November 2016 / 17:51

    Oh wie lecker!! Das sieht nicht nur toll aus, das Rezept scheint mir auch echt easy zu sein.
    Das werde ich wahrscheinlich mal ausprobieren, zumal ich Rosenkohl in dieser Jahreszeit echt sehr gerne esse.

    Viele Grüße,
    Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

    • herzmelodie
      Autor
      14. November 2016 / 13:18

      Vielen Dank liebe Susa! Lass es dir schmecken wenn du es ausprobierst! 😉 es ist wirklich ein super einfaches Rezept! 🙂
      Liebe Grüße

    • herzmelodie
      Autor
      14. November 2016 / 13:19

      Das freut mich liebe Katrin, danke! 🙂
      Liebe Grüße

  3. 14. November 2016 / 6:14

    Mit Rosenkohl kann man mich leider jagen, sieht aber trotzdem richtig lecker aus 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    • herzmelodie
      Autor
      14. November 2016 / 13:20

      Haha ohje, aber es kann einem ja auch nicht alles schmecken :’D
      Liebe Grüße

    • herzmelodie
      Autor
      14. November 2016 / 13:20

      Dankeschön liebe Carrie! Freut mich wenn es dir gefällt! 🙂
      Danke, dir auch einen tollen Start! :*
      Liebe Grüße

    • herzmelodie
      Autor
      14. November 2016 / 13:21

      Ganz lieben Dank, freu mich wenn es dir gefällt! 🙂
      Liebe Grüße

  4. 16. November 2016 / 15:03

    Mhhhhh das sieht ja echt zum anbeißen aus! 🙂 Das muss ich dringend mal nachkochen. Danke für das tolle Rezept!

    xx Vie von http://www.viejola.de

    • herzmelodie
      Autor
      16. November 2016 / 19:38

      Das freut mich, dankeschön! 🙂
      Liebe Grüße

  5. 30. November 2016 / 14:46

    Zum einem sieht das echt appetitlich aus (und das obwohl ich Rosenkohl HASSE) und zum Anderen sprichst du mir aus der Seele 😀
    Die Winterzeit ist das gefühlte Todesurteil für neue Bilder für meinem Blog. Ich muss von 9-18h arbeiten und stehe schon gegen 6:30h auf. Das heißt, wenn ich morgens das Haus verlasse ist es noch zu dunkel (abgesehen davon, dass ich den Teufel tun werde und früher aufstehen werde :D) und wenn ich nach Hause komme ist es stockduster.
    Und am Wochenende hab ich oft was vor und will ausschlafen 😀 Da ist das Licht dann auch nur noch so lala…

    xx Vie
    von http://www.viejola.de

  6. 30. November 2016 / 14:53

    Ich bin so verplant. Da hab ich doch glatt zwei mal hier kommentiert (nur das ich das ich mir beim zweiten Mal deutlich mehr Zeit genommen habe 😀
    Ich brauche dringend Urlaub!

    xx
    Vie

    • herzmelodie
      Autor
      30. November 2016 / 15:25

      Vielen lieben Dank für deine Worte Vie!
      HAHA ich weiß genau was du meinst, ich hab so viel zu tun, dass ich meistens mehrere Dinge gleichzeitig mache, und dann aber überall nur mit halben Kopf dabei bin :’D Da kann sowas auch schnell passieren :’D
      Ich freu mich natürlich über beide Kommentare von dir 😉

      Und bezüglich der Bilder kann ich dir nur zustimmen, ich fange so gegen halb 9 zu arbeiten an, habe aber das Glück, dass mein Arbeitsplatz zu Fuß nur 10 Minuten entfernt ist von zu Hause, so schaffe ich es zum Glück für Instagram morgens Bilder zu machen, wenn ich die auch am Wochenende schon vorbereiten müsste würde ich die Krise bekommen :’D Aber ich freue mich schon wenn der Winter vorbei ist, und das alles wieder etwas einfacher ist :’D verlangt schon nach sehr viel Zeitmanagement alles vorauszuplanen 😉

      Ist denn ein Urlaub in Aussicht demnächst oder musst du noch lange durchhalten? 😉

      Liebe Grüße

      • 7. Dezember 2016 / 17:50

        Haha 😀
        Ja ich freue mich einfach auf die Zeit nach dem 21.12, denn dann wirds ja endlich wieder heller und nicht mehr dunkler! 🙂 Leider nein für dieses Jahr ist nur noch ein halber Tag über und für nächstes Jahr noch nix festes geplant. Aber es ist ja fast (faaaaaast!) Wochenende 😀

        xx Vie

  7. 29. Januar 2017 / 11:32

    Sehr lecker, würd das zwar mit Pute machen, da ich kein anderes Fleisch Esse 🙂 LG aus OÖ Daaaniieee.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

English English German German
%d Bloggern gefällt das: