Bademode im Alltag! – so einfach trägst du den Trend

Bademode im Alltag! – so einfach trägst du den Trend

Bademode gehört nur an den Strand oder ins Freibad? Auf gar keinen Fall! Die meisten Badeanzüge und Bikinis sind doch viel zu schade, um nur so wenig und selten getragen zu werden. Schließlich schmeichelt kaum ein Kleidungsstück unserem Körper mehr als ein anliegender Badeanzug oder Bikini. Ab sofort könnt ihr sie deshalb auch im Alltag super tragen. Wichtig dabei ist nur, ein paar Stylingregeln zu beachten und die richtigen Teile dazu zu kombinieren.

BADEMODE IM ALLTAG! – SO EINFACH TRÄGST DU DEN TREND

Am einfachsten zu kombinieren ist wohl der Badeanzug. Man kann ihn zum Beispiel super zur High-Waist-Jeansshorts oder Shorts mit Paperbag-Bund tragen. Klasse sieht der Badeanzug natürlich auch zu Röcken aus. Viele Badeanzüge haben wirklich super schöne Rückenausschnitte und werten damit jedes Outfit auf. Abend- bzw. Partytauglich werden Bademoden-Looks zum Beispiel mit Blazer oder Heels.

Super schöne Bademoden die sich perfekt für den Alltag stylen lassen findet ihr unter anderem hier bei Peter Hahn. Ich mag es vor allem wenn die Bademode etwas gemustert ist und somit noch mehr zum Blickfang wird.

Bikinis sehen unter anderem richtig schön unter Blusen aus – aufgeknöpft, damit der Bikini hervorblitzt oder einfach nur vorne zusammengeknotet. Perfekt dazu ebenfalls High-Waist-Hosen oder Röcke. Bei der Schuhwahl ist eigentlich alles erlaubt, von Sneaker über Sandalen bis hin zu High-Heels ist alles möglich.

Bei meinem Look habe ich ein gestreiftes, etwas breiteres Bikinioberteil als ‘Top’ zu High-Waist-Shorts, Jeansjacke und Converse kombiniert. Dazu noch ein paar Statement-Ohrringe (das Modell mag ich so gern und hab ich jetzt schon in mehreren Farben) und der Look ist fertig. Für heiße Tage/Abende ein perfektes Outfit wie ich finde. Ich mag vor allem auch die Kombination der Farbtöne – weiß, blau und rosa harmonieren richtig gut zusammen. Und die hellen Pastelltöne sehen im Sommer nicht nur klasse aus sondern sind auch immer noch voll im Trend! ;}

Was haltet ihr davon Bademode auch im Alltag zu tragen?
Nachdem ich absolut Bikinisüchtig bin, und so viele zu Hause hab, dass ich sie gar nicht alle tragen kann, bin ich auf jeden Fall ein riesen Fan von dem Trend ;}

liebste grüße eure bianca - herzmelodie

 

 

 

Bademode im Alltag! - so einfach trägst du den Trend


shop the look - herzmelodie

BIKINIOBERTEIL: H&M (same)
JEANSJACKE: FOREVER21 (ähnlich hier)
SHORTS: BOUTIQUE AUS THAILAND (ähnlich hier)
SCHUHE: CONVERSE (ähnlich hier)
TASCHE: HIELEVEN (ähnlich hier)
SONNENBRILLE: RAY BAN via MISTERSPEX (same)


Bademode im Alltag! - so einfach trägst du den Trend

Bademode im Alltag! - so einfach trägst du den Trend

Bademode im Alltag! - so einfach trägst du den Trend

Bademode im Alltag! - so einfach trägst du den Trend

Bademode im Alltag! - so einfach trägst du den Trend

Bademode im Alltag! - so einfach trägst du den Trend

Bademode im Alltag! - so einfach trägst du den Trend

Bademode im Alltag! - so einfach trägst du den Trend

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Peter Hahn

 

Folge:

3 Kommentare

  1. 29. Juli 2018 / 10:00

    Die Shorts ist ja traumhaft! Den Trend habe ich schon mitbekommen, aber für mich wäre er nichts :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / Goldzeitblog

  2. Toska
    11. August 2018 / 13:31

    Ich gebe dir bei dem Thema vollkommen Recht und du hast das Outfit echt richtig gut kombiniert. Ich kombiniere am liebsten meinen gelben Badeanzug. Da ziehe ich einfach immer meinen Highwaist-Rock drüber und ich habe auch noch eine gelbe Uhr von Casio, die super dazu aussieht. Und wenn es dann nach der Arbeit an den See geht zieh ich nur noch den Rock aus und springe hinein ins abkühlende Vergnügen. Einfach super!

    Grüße
    Toska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

English English German German
%d Bloggern gefällt das: